BREEDLOVE-PRINZIP

Tonhölzer für Akustikgitarren

Klanghölzer für die Decke

Das Deckenholz bestimmt zu ungefähr 80% die Klangeingenschaften eines Instruments. Deshalb vereinen die von unsere Deckenhölzer sowohl ein Höchstmaß an Materialstabilität als auch eine exzellente Tonansprache.

Grafikdownload in höherer Auflösung. Bei Verwendung bitte Quelle angeben: Tonhölzer für Gitarrendecken

Bear Claw

Die seitliche Maserung verbessert die Steifigkeit im Vergleich zur Sitkafichte. Diese Festigkeit ergibt reine und runde Grundtöne. Druckvoll und klar.

Deutsche Fichte

Die "hellste" Fichte. Klar und glockenähnlich. Hervorragend geeignet für Fingerstyle und mittleres Strumming. Opulente Obertöne.

Engelmann Fichte

Flexibler als Sitkafichte klingt sie mit klaren Obertönen. Reagiert gut auf zarte Anschläge. Blasse Farbe mit schöner Seidenoptik.

Adirondackfichte

Kraftvoll. Mit dem besten Verhältnis von Gewicht zu Power. Super für Hard-Driving und Flat-Picking. Die roten Winterlinien ergeben eine besondere Optik.

Die Masterclass Concerto kombiniert eine Decke aus Andirondackfichte mit Boden und Zargen aus Cocobolo. Bei der Legacy Concerto ergibt das Zusammenspiel mit Koa eine einmalige Kombination.

Port Orford Zeder

Stark, faserig und steif. Deshalb sehr dünn zu verarbeiten, bei gleich bleibender Qualität. Extrem aromatisch wie Eukalyptus und sehr vielseitig.

Rot-Zeder

Ausgewogen, reichhaltig und komplex. Ein Fingerstyle-Favorit. Zudem tolle Wärme und ein voller Ton mit schönen Höhen. Von der Pazifikküste Nordamerikas.

Sitkafichte

Größte Fichtenart. Bekannt als hervorragendes Klangholz und beliebt wegen seiner Vielseitigkeit. Geeignet für alle Spielarten. Ebenfalls von der Pazifikküste Nordamerikas.

Redwood

Dynamisch und komplex. Gibt selbst feinste Nuancen wider. Bestens für leisen Fingerstyle oder heavy-handed natural distirtion effects.

Klanghölzer für Boden und Zargen

Die Hölzer für Boden und Zargen verleihen dem Ton einer Gitarre ihre individuelle Klangfarbe. Durch die charakteristischen Frequenzmuster ergeben sich die einzigartigen Eigenschaften der von Breedlove verwendeten Hölzer.

Grafikdownload in höherer Auflösung. Bei Verwendung bitte Quelle angeben: Tonhölzer für Boden und Zargen

Palisander

Tief, warm und dennoch druckvoll, sehr piano-artig. Leistungsstarker satter Sound. Saubere Mitten und Höhen. Eine gute Wahl für Allround-Spieler.

Curly Maple

Unsere Maple Gitarren verbinden die Balance und Klarheit als auch die Saitentrennung für die Ahorn bekannt ist, mit einer Tiefe einmalig nur bei Breedlove.

Walnuss

Das Strukturierte vom Mahagoni, und die reichhaltigen Tiefen von Palisander. Ein ausgezeichnetes exotisches Klangholz, mit einzigartiger Wärme und klanglicher Tiefe.

Myrtlewood

Verbindet die kraftvolle Stimme von Palisander mit der Klarheit des Ahorns. Eines der besten Tonhölzern für Studioaufnahmen. Exotisch aber aus Oregon, USA.

Unsere beiden Oregon Series haben immer Boden und Zargen aus Myrtlewood: Die Oregon Sitka Series mit Fichtendecke und die Oregon Myrtle Series mit Decken aus Myrtlewood.

Mahagoni

Sowohl klar als auch holzig. Bestens für alle Zwecke und außergewöhnlich wertvoll. Leistungsstark, strukturiert und sehr reaktionsschnell.

Du bist auf der Suche nach einer Gitarre komplett aus Mahagoni. Die Frontier Series bietet genau das.

Koa

Hawaiianisches Klangholz. High-Grades sind sehr selten. Warm und holzig. Der Klang von Koa versüßt und vertieft sich mit der Zeit.

Koa in Reinform: Bei der King Koa Concert aus der Exotic Series besteht der komplette Korpus aus Koa.

Cocobolo

Auffälliges orange und schwarz, im Alter auch rot und noch tieferes Schwarz, färben dieses Holz. Klarer, tiefer und klangvoller Ton.

Striped Ebony

Kombiniert die Vorteile von brasilianischem und indischem Palisander mit mehr Mitten. Bestens für kraftvolle sowie präzise 12-Saiter.

Ziricote

Klar, druckvoll und ausgewogen, ähnlich wie Rio-Palisander. Die dunkle Farbe variiert stark, mit wunderschönen hellen Maserungen.

Klang lässt sich mit Worten schlecht beschreiben.

Wenn sie Gitarren mit unterschiedlichen Klanghölzern anspielen wollen, besuchen sie doch einfach einen Fachhändler in ihrer Nähe.

Darüber hinaus bieten wir immer wieder unsere Bodytalk-Tour an. Bei dieser Veranstaltung können sie die verschiedenen Hölzer auf sonst baugleichen Instrumenten testen.

» Die Breedlove Bodytalk-Tour

v